Zweifach-Podium in Gerstetten

Am ersten Augustwochenende ging es für uns nach Gerstetten. In diesem Jahr war es der erste und einzige Auftritt von uns bei der Mx2 Deutschen Meisterschaft.
Schon am Samstag sah die Strecke sehr gut aus und wir freuten uns auf den Sonntag.
Im Training und Zeittraining zeichnete es sich schon ab, dass der Sieg zwischen uns beiden Kochs entschieden wird.
Tom durfte als erster ans Startgatter mit einen 0,4 Sekunden Vorsprung vor dem älteren Tim.
„Mein Start zum ersten Lauf war OK, ich kam als 5. aus der ersten Runde und probierte den Anschluss zu meinem Bruder nicht zu verlieren. Eh ich bis auf P2 vorkam, hatte mein Bruder schon einen guten Vorsprung von etwas über 6 Sekunden. Der Abstand wurde mal etwas kleiner oder größer, aber ernsthaft näher kam ich nicht“. Somit am Ende Platz 2 für Tim auf seiner Suzuki RMZ250.
„Der zweite Start klappte gar nicht und ich war um Platz 20 nach der ersten Messung. Schnell fuhr ich wieder vor, aber es dauerte zu lange um mit meinem Bruder einen schönen Kampf auszufahren. Zwar kam ich ran, aber der Abstand von 15 Sekunden war zu viel“, so Tim.

“ Für mich war es ein perfekter Tag und ich konnte schon im Training beweisen, dass ich der schnellste auf der Strecke bin. Die Performance nahm ich natürlich mit ins Zeittraining und konnte dort wieder mit einer sehr guten Zeit glänzen und mir die Poleposition sichern. Zu den zwei Läufen gibt es nix weiter zu sagen. Ich gewann zweimal den Start und hielt die Führung konstant über 30 Minuten und 2 Runden.😊
Mein Bruder Tim Koch #66 zeigte ebenfalls eine Klasse Vorstellung und somit konnten die Koch-Brüder mit den Plätzen 1 und 2 das bestmögliche aus dem Tag rausholen„, so der zufrieden Sarholz KTM Pilot Tom. 

Pics: Dieter Lichtblau