Tom Koch mit solider Leistung in Talavera/Spanien

Zur fünften Runde der EM250 ging es in das unweit von Madrid gelegene Talavera de la Reina. Die Strecke hatte es in sich, mit vielen Auf- und Abfahrten und vielen technischen Sektionen konnte Tom in der Qualifikation mit P28 direkt in die Finalläufe einziehen.

Der Start zum ersten Lauf klappte nicht so richtig und er war außerhalb der Top 30. Im Verlauf des Rennens kämpfte sich Tom Stück für Stück vor und beendete den Lauf als 23.

Sonntag, 11:20 Uhr stand der zweite Lauf an. Der Start war wieder mittelmäßig und Tom kämpfte mit sich, seinen richtigen Rhythmus zu finden. Am Ende sah er als 23. die Zielflagge und war mit seiner Leistung zufrieden: „Ich kämpfte wieder mit mir, einen richtigen Rhythmus zu finden und meine verkrampften arme etwas wegzubekommen. Somit war es nochmal P23.“

Pics: Steve Bauerschmidt