Tim Koch startet mit Podiumsplatz in die Saison

Wormstedter wird Gesamtzweiter in Dolle

Von Dieter Lichtblau

Der Start in die Freiluftsaison war für Tim Koch am Wochenende beim Moto Cross Winter Cup in Dolle, nördlich von Magdeburg, erfolgreich. Drei Rennen musste er fahren bis er mit den Plätzen zwei, zwei und drei am späten Nachmittag als zweiter in der Tageswertung auf das Siegerpodest steigen konnte. Koch, der auch in diesem Jahr wieder für das KTM Sarholz Team an der Start geht, sah die Rennen als Standortbestimmung für die Ende März beginnende Deutsche Meisterschaft.

 

Bei minus zwei Grad war der Boden der Sandstrecke beim Zeittraining am Vormittag noch gefroren. Tim Koch lies es etwas ruhiger angehen und war daher mit der zehntbesten Zeit zufrieden: „Der Boden war oberflächlich noch hart gefroren und rutschig. Ich wollte in der Qualifikation kein Risiko eingehen. Es sollte ja zum Nachmittag etwas wärmer werden, dann herrschen ganz andere Bodenverhältnisse und es gibt wieder andere Spuren“, klärte er auf.

Der Start zum ersten Rennen klappte sehr gut. Koch war schnell auf dem zweiten Platz, unternahm aber keinen Versuch die Führung zu übernehmen. Auch in den Rennen zwei und drei hatte der KTM Sarholz Fahrer einen guten Start und fuhr in der Spitzengruppe mit. Zweiter im zweiten Rennen und Dritter im letzten Rennen brachte in der Gesamtwertung den zweiten Platz für den Wormstedter. Tim Koch zog nach der Siegerehrung seine Bilanz: „Das war ja das erste Rennen in diesem Jahr. Die Saison startet ja erst, daher wollte ich kein Risiko eingehen und mit einer Verletzung ausfallen. Ich habe nun gesehen, dass es mit dem starten sehr gut klappt und der Speed da ist. Im dritten Rennen war die Strecke schon sehr ausgefahren. Ich merkte auch, wie die Kräfte etwas nachließen. Ich habe mein Ziel erreicht und bin mit dem zweiten Platz sehr zufrieden. Am 17.3. fahre ich noch beim Winter Moto Cross in Heilbronn-Frankenbach und schon eine Woche später ist in Heidenheim-Schnaitheim das erste Rennen zu Deutschen Meisterschaft“. Tom Koch war in Dolle noch nicht am Start. Durch eine Verletzung, die er sich beim Hallen Moto Cross in Dortmund zugezogen hatte, musste er länger als geplant pausieren und muss erst seinen Trainingsrückstand aufholen. Das Rennen in Frankenbach dient zu Vorbereitung, denn eine Woche später ist für ihn in England das erste Rennen bei der Weltmeisterschaft. Er wird in dieser Saison mit der 450 ccm Sarholz KTM in der MXGP Klasse an den Start gehen und alle WM Rennen in Europa bestreiten.