Tim Koch holt sich Top Platzierung bei der EM Open in Tschechien

Tim Koch macht einen Ausflug in die Europameisterschaft

Der Fahrer des AB Racing Team nutzte eine Rennpause zwischen den ADAC MX Masters Rennenum bei der Europameisterschaft in Tschechien zu starten. Zunächst dauerte es im ersten Training ein paar Runden bis sich der Husqvarna-Fahrer mit der anspruchsvollen, mit Steinen durchzogenen, Hartbodenstrecke anfreunden konnte. In der Qualifikation schaffte er den zwölften Platz, was nicht schlecht, aber keine optimale Ausgangsbasis für die Startaufstellung war. Im ersten Rennen klappte dann auch der Start nicht perfekt. Noch als Zwölfter kam er aus der ersten Runde zurück, konnte sich aber im Rennverlauf steigern und das Rennen als Achter beenden. Der zweite Durchgang wurde nach einer Pause von zwei Stunden auch am Samstagnachmittag gestartet. Mit guter Reaktion beim Start war der Wormstedter in der Spitzengruppe dabei und lag gleich auf dem fünften Platz. Durch eine konzentrierte Fahrt und schnellen Rundenzeiten überholteer seine Konkurrenten, bis er sich in der zwölften Runde den zweiten Platz erkämpfte und sicher indas Ziel bringen konnte. In der Gesamtwertung verpasste er um einen Punkt den dritten Platz auf dem Podium. Nach seinem ersten Auftritt bei der EM berichtet Tim Koch: „Mit meiner Leistung warich zufrieden. Schade dass ich in der Gesamtwertung so knapp am Podest vorbeigefahren bin. Es war ein super Gefühl auf dieser Strecke und vor so vielen Zuschauern zu fahren. Ich plane nun noch einen weiteren EM Lauf in zwei Wochen in Lettland zu fahren“. Dafür muss der Amateur die Reisekosten und die Startgebühren selber aufbringen.

Text: Dieter Lichtblau

Foto: Ralph Marzahn