Tim Koch bleibt Spitzenreiter bei der DM Open in Jauer

Mit einem technischen Problem im ersten Rennen konnte Tim Koch in Jauer, Kreis Bautzen, nach der Pole Position bei der Qualifikation, mit dem dritten Platz in der Tageswertung die Führung in der Meisterschaft verteidigen.

Auf der bestens bekannten Strecke in Jauer sicherte sich Tim Koch, AB Racing Team, mit der schnellsten Zeit in der Qualifikation den ersten Platz in der Startaufstellung. Mit einem Blitzstart übernahm er sofort die Führung bis er bei einem Überholmanöver die falsche Spur erwischte und kurz zu Boden ging. Schnell war er wieder auf dem Motorrad und nahm die Verfolgung auf. Bei dem Sturz war der linke Gummigriff am Lenker beschädigt worden. Dies behinderte den Wormstedter bei der schnellen Fahrt, sodass er nur noch bis auf den vierten Platz fahren konnte. Beim Start zum zweiten Lauf touchierte Koch das Startgatter, schaffte es aber sofort den Anschluss an die Spitze herzustellen. Der Spitzenreiter und Tim Koch als Zweiter legte beim Fight um den Sieg ein mächtiges Tempo vor und hatten bei der Zieldurchfahrt fast eine Minute Vorsprung auf das Feld. Mit dem zweiten Platz wurde Koch dritter in der Tageswertung und führt die Wertung an. Mit sechs Punkten Vorsprung hat er Chancen sich beim letzten Meisterschaftsrennen kommenden Sonntag in Thurm/Mülsen den Titel in der Klasse DM Open zu holen, bleibt aber realistisch: “Es lief heute insgesamt recht gut. An die Meisterschaft denke ich jetzt mal noch nicht, da kann noch viel passieren, wie man im ersten Rennen gesehen hat“.

Text: Dieter Lichtblau

Foto: Winfried Kastler