DM Open Wolgast

Direkt das folgende Wochenende nach Tensfeld stand für Tim und Tom das Sandrennen in Wolgast auf dem Programm.
Nach einer Woche Urlaub an der Küste für Tom, war es eine eher stressige Woche für Tim, der in der Uni Prüfung schrieb.
Für Tim ging es um wichtige Meisterschaftspunkte, wobei es für Tom ein gutes Training unter Wettkampfbedingungen sein sollte.
Im Training und Zeittraining kamen beide gut zurecht und platzierten sich auf den Plätzen 9 (Tim) und 12 (Tom).
Tom erwischte mit seiner KTM SXF250 einen Top Start im ersten Lauf und kam als 5. aus der ersten Runde.
“ Für mich war es ein sehr gutes Training wieder einmal gegen die Big Boys zu kämpfen mit meiner leistungsschwächeren 250ccm Maschine.
Der Start zum ersten Lauf war sehr gut und ich konnte als 5. in die erste Runde gehen. Dennoch konnte ich den Speed von den Vorderleuten noch nicht ganz mitgehen und musste in den 30 Minuten und 2 Runden noch einen Platz abgeben. Trotzdem war ich sehr zufrieden mit dem 6. Platz im ersten Moto.
Der Start zum zweiten Lauf war nicht so gut. Circa als 10. startete ich die erste Runde und tat mich sehr schwer bei dem überholen. Letztendlich kam ich als 8. über die Ziellinie und konnte mit Gesamtplatz 8 nach Hause fahren“.

„Mein Wochenende lief auch gut. Mein Start im ersten Lauf war nicht ganz optimal, jedoch kämpfte ich mich Runde für Runde nach vorne und landete knapp hinter meinem Bruder auf Platz 7.
Mein zweiter Start war um einiges besser. Ich kam als 3. aus der ersten Runde und pushte eine Zeit lang mit an der Spitze. Nach 15 Minuten ging mir etwas die Kraft aus und ich musste die ersten ziehen lassen. Ich wurde noch von den beiden Pfeil Kawasaki Piloten Gettemann und Neugebauer überholt, probierte aber so gut wie möglich Anschluss zu halten. Im Ziel war ich mit dem 5. Platz zufrieden und habe gesehen, dass mein Speed stimmt :)“, so der Johannes Bikes Fahrer Tim.

Pics: Lars Neumann