Die ersten Weltmeisterschaftspunkte für Tom Koch in Tschechien Tim Koch wird Zweiter bei der DM Open in Wolgast

Ein erfolgreiches Wochenende liegt hinter den Wormstedter Moto Cross Rennfahrern Tim und Tom Koch vom KTM Sarholz Racing Team. Tom Koch erkämpfte sich in Loket, in der Nähe von Karlsbad, in beiden Rennen den achtzehenten Rang und belohnt sich dafür seine ersten sechs Punkte in der Weltmeisterschaft. Tim Koch brachte von seinem Ausflug an die Ostsee reichlich Meisterschaftspunkte und den zweiten Platz in der Tageswertung aus Wolgast mit.

Auf der anspruchsvollen Strecke in Loket, mit steilen Auf- und Abfahrten und teils steinigen Abschnitten, hatte Tom Koch bereits im Zeittraining gezeigt, dass er mit Platz einundzwanzig an diesem Wochenende die Punkte zum Greifen nahe hat. Im Qualifikationsrennen war der Start noch etwas bescheiden, aber mit guten Rundenzeiten schaffte er am Ende noch Rang dreiundzwanzig. Bei angenehmen Temperaturen und trockener Strecke erwischte Tom Koch im ersten Lauf den Start gut und fuhr als Neunzehnter mit. Im letzten Drittel spielte er seine gute Kondition aus und schnappte sich noch den achtzehnten Platz. Dafür erhielt er seine ersten drei Punkte in der MX GP Klasse, was Freude und gleichzeitig Motivation für den zweiten Lauf auslöste. Hier war der Start nicht ganz so gut gelungen. Als vierundzwanzigster kam Koch aus der ersten Runde zurück. Schon in der nächsten Runde hatte er zwei Plätze gut gemacht und konnte sein Tempo forcieren. In einem spannenden Finish behielt er im Duell um den achtzehnten Platz die Oberhand und buchte erneut drei WM Punkte. Damit ist der Wormstedter der einzige deutsche Fahrer in dieser Klasse, der aktuell Punkte in der Weltmeisterschaft errungen hat. Dazu ein überglücklicher Tom Koch: „ Mit Punkten in beiden Läufen bin ich sehr zufrieden. Die Strecke hatte trotz der Trockenheit einige rutschige Stellen und war nicht einfach zu fahren. Es war nicht leicht, über die gesamte Renndistanz das Tempo gleichmäßig hoch zu halten. Speziell im zweiten Lauf ließ im letzten Drittel meine Konzentration nach. Aber ich konnte mich nochmals motivieren und die drei Punkte mitnehmen. In dieser Woche werde ich noch ein spezielles Sandtraining machen. Denn am Wochenende steht das nächste WM Rennen in Lommel (Belgien) an. Das ist die sandigste Strecke im gesamten WM Rennkalender. Ich hoffe, dass es dort ähnlich gut läuft.“

Tim Koch belegt Platz zwei beim Ostseepokal in Wolgast

Um wichtige Punkte zur Deutschen Meisterschaft, DM Open, ging es für Tim Koch in Wolgast. Bei sonnigem Wetter, das eher zum Baden in der Ostsee animierte, fuhr Tim Koch auf der sandigen, hügeligen Strecke in zwei kraft- und konditionsraubende Rennläufe. Bereits im Zeittraining am Vormittag schaffte er, mit kleinem Abstand zur Spitze, die fünftschnellste Zeit und hatte eine gute Basis für die Startaufstellung. Gleich auf der dritten Position lag Tim Koch sofort nach dem Start. Bei einer Attacke auf den vor ihm fahrenden kam er ein wenig aus dem Rhythmus und fiel auf Rang fünf zurück. Bis zum Rennende hatte er sich aber wieder gefangen und den dritten Platz zurück erobert. Auch im zweiten Durchgang lag er nach fünf Runden sofort an zweiter Stelle, konnte alle Angriffe abwehren und wurde diesmal Zweiter. Mit der guten Punkteausbeute kam er in der Meisterschaftswertung ein bisschen näher an den dritten Platz heran. Beim letzten Rennen Mitte August braucht er aber neben Können, noch sehr viel Glück um den dritten Platz zu erreichen. „ Mit den 42 Punkten bin ich auf dieser anstrengenden Strecke sehr zufrieden, auch wenn ich in der Meisterschaft nicht verbessern konnte. Ich hoffe, dass ich meine gute Form zum nächsten ADAC MX Masters Rennen in Gaildorf, am zweiten Augustwochenende, mitnehmen kann“, erklärte Tim Koch am Abend.

 

Text: Dieter Lichtblau

Foto: Steve Bauerschmidt, Torsten Rentsch